Downloadbereich

JusProg gibt es für den PC und für das Smartphone
  • JusProg Download Button

    Download-Version: JusProg_Win_8_1_23.exe

    JusProg-Jugendschutzprogramm für Notebooks und Tischcomputer mit Windows 10/8/7

    Neu in der Version 8.1.23:

    • Das Meldungsfenster unten rechts auf dem Monitor ist abschaltbar (Reiter „Ansicht“ in den „Elterneinstellungen“)
    • On-the-fly-Filterung: Sofort-Prüfung bislang unbekannter Webseiten zuschaltbar (im Eltern-Bereich bei „Schutzniveau einstellen“, standardmäßig ist die On-the-fly-Filterung ausgeschaltet)
    • Diverse Verbesserungen zur Steigerung der Geschwindigkeit (sog. Performance). Bug-Fixes.


    JusProg hat seit Januar 2017 eine gänzlich neue Software – sie ist schneller im Webseitenaufbau (sog. Performance) und enthält zusätzliche Funktionen. Software und Nutzung sind komplett kostenlos, auch die Zeitsteuerung (Wie lange darf mein Kind im Internet surfen?) ist jetzt kostenlos. Es gibt weder Registrierung noch Werbung.

    JusProg Download Button
    Die Software ist als einziges allgemeines Jugendschutzprogramm in Deutschland nach den gesetzlichen Vorgaben (JMStV) durch die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) gesetzlich anerkannt.

    Bisherige JusProg-Software 7.x

    Hinweis: Die bisherige Software (Versionen 7.x und darunter) kann technisch nicht auf die neue 8.x-Version upgedatet werden. Sie müssen die alte Software bitte deinstallieren und die neue Software installieren. Für die Software 7.x gibt es keine Filterlisten-Updates mehr. Wir empfehlen möglichst bald die Installation der neuen, verbesserten JusProg-Software Version 8.x.

    Desktop Installationsanleitung

    Laden Sie sich die Installationsdatei herunter und öffnen Sie diese.

    Klicken Sie sich durch das Installationsmenü. Wählen Sie nach der Einrichtung Ihr Elternpasswort und legen Profile für Ihre Kinder an.

    Wenn Sie später Einstellungen ändern möchten: Öffnen Sie das JusProg-Jugendschutzprogramm über das kleine Icon, das sich auf Ihrem Desktop unten rechts in der Nähe der Uhr befindet (rechte Maustaste auf das Icon, dann öffnet sich ein Menü).

    Download Button


    „JusProg Kinderschutzbrowser“ für iPhone und iPad (App Store)

    Nutzen Ihre Kinder ein iPhone oder iPad von Apple? Dann können Sie sie beim Surfen im Internet vor potentiell beeinträchtigenden Webseiten schützen. Installieren Sie dazu den „JusProg Kinderschutzbrowser“ aus dem Apple AppStore:

    JusProg Kinderschutzbrowser

    Der JusProg Kinderschutzbrowser prüft bei jedem Aufruf einer neuen Webseite, ob diese für Ihr Kind geeignet ist. Dazu werden Ihre persönlichen Elternlisten (sofern angelegt) abgerufen, die staatliche BPjM-Liste, die Positiv-Liste der Kinder-Suchmaschine fragFINN sowie die JusProg-Filterliste. Außerdem werden Selbstklassifizierungen der Website-Betreiber nach dem age-de.xml-Standard berücksichtigt.

    Das Schutzniveau ist dem Alter Ihres Kindes angepasst, es gibt die (von Filmen und Computerspielen bekannten) Altersstufen ab 0, ab 6, ab 12, ab 16, ab 18 Jahre (letzteres für Eltern-Profile). Wählen Sie die Altersstufe, die zum Entwicklungsstand ihres Kindes passt.

    Tipp: In den Altersstufen bis 12 Jahre werden dem System unbekannte Webseiten sicherheitshalter defaultmäßig blockiert – damit surfen Kinder in einem kleineren, aber recht sicheren Surfraum. Ab der Altersstufe 12 werden unbekannte Webseiten standardmäßig angezeigt. Damit ist der Surfraum auch groß genug für ältere Kinder und Jugendliche, aber wegen der immensen Größe des Internets weniger sicher.

    Wenn Sie mehrere Kinder verschiedener Altersstufe haben, die z.B. ein gemeinsames Tablet oder anderes mobiles Endgerät nutzen, dann können Sie das JusProg Kinderschutzbrowser Jugendschutzprogramm mit verschiedenen Profilen nutzen und für jedes Kind individuell einstellen, mit welcher Altersstufe es im Internet surfen soll.

    Sie wissen am besten, was für Ihr Kind gut ist. Deshalb können Sie, wenn Sie möchten, in der App Webseiten zusätzlich freischalten oder blockieren.

    Der JusProg Kinderschutzbrowser für iPhone Smartphones und iPad Tablets arbeitet wie ein normaler Browser, enthält aber die Schutzfunktion. Damit Ihre Kinder den Schutz nicht einfach versehentlich oder absichtlich mit einem anderen Browser umgehen, sollten Sie die anderen Browser im iOS-Betriebssystem für die Kinder sperren. Das geht mit wenigen Klicks. Eine Anleitung erhalten Sie bei der Installation des JusProg Kinderschutzbrowsers für mobile Endgeräte.

    Hinweis zum Datenschutz: Beim Surfen Ihres Kinders werden die auf den Filterlisten auf dem JusProg-Server (Standort: Deutschland) verzeichneten Altersstufen abgefragt. Dazu werden die von Ihrem Kind aufgerufenen Domains übertragen. Die Übertragung geschieht anonymisiert, es wird KEIN Protokoll des Surfverhaltens Ihres Kindes erstellt. Zur Erhöhung der Qualität des Filters werden die aufgerufenen Webseiten auf dem Server ausgewertet, jedoch mit kummulierten Daten aller Nutzer, so dass das individuelle Nutzungsverhalten Ihres Kindes technisch nicht mehr zurück zu verfolgen ist. Alle Daten dienen ausschließlich der Qualitätsverbesserung der JusProg-Filterliste. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte und keinerlei Werbung etc.


    „Child Protect“-App für Android-Smartphones (Google Play Store)

    HINWEIS: Wegen Änderungen im Android-Betriebssystem funktioniert die Child Protect App (JusProg-Jugendschutzprogramm für Smartphones in Zusammenarbeit mit Vodafone) leider nicht ab der Android-Version 6.x und in einigen Fällen nicht zuverlässig bei Android 5.x. Dieses Problem ist technisch nicht lösbar, deshalb wurde „Child Protect“ im Herbst 2016 leider eingestellt. Wir hoffen, bald eine Alternative für Android-Betriebssysteme anbieten zu können.

    Die Smartphone-Varianten des JusProg-Jugendschutzprogramms sind nicht Gegenstand der gesetzlichen Anerkennung.

    Smartphone Installationsanleitung

    Sicher surfen mit dem JusProg Jugendschutzprogramm gibt es auch für Smartphones. Im Apple App Store finden Sie mit dem Suchwort „JusProg“ die App für iPhone und iPad.
    Die App ist für Kunden aller Mobilfunkprovider kostenlos nutzbar.

    Nach der Installation des JusProg-Jugendschutzprogramm für iPhone/iPad richten Sie in der App beliebig viele Kinderprofile ein. Jedes Kind kann eine individuelle Altersstufe bekommen, dann werden Webseiten-Aufrufe passend zu der Altersstufe gefiltert. Bis zum Alter von 12 Jahren ist der Sufraum kleiner, aber recht sicher, ab 12 Jahren ist der Surfraum riesig, aber nicht ganz so sicher (dem System unbekannte Webseiten werden angezeigt).

    Hinweis:
    Technisch kann die JusProg-App keine anderen installierten Apps auf dem Smartphone oder Tablet steuern oder blockieren, dies lässt Apple aus Sicherheitsgründen nicht zu. Deshalb sollten Sie für bessere Umgehungssicherheit in den Einstellungen untersagen, dass die Kinder andere Browser (Safari) nutzen können oder weitere Browser installieren. Informationen und eine Anleitung dazu erhalten Sie bei der Installation der App.

    Mit Ihrem Eltern-Passwort können Sie später jederzeit über die Eltern-Listen zusätzlich Webseiten für jedes einzelne Kind oder übergreifend für alle Ihre Kinder freischalten oder blockieren.


    Vodafone bietet Kunden des Red+ Tarifs kostenlos eine Kinder-SIM-Karte an mit diversen Schutzfunktionen. Der enthaltene Webseiten-Filter für Kinder nutzt die Filterlisten von JusProg und lässt sich ebenfalls für verschiedene Altersstufen einstellen.

    Die Kinder-SIM kann für beliebige mobile Endgeräte genutzt werden – also sowohl für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem als auch für iPhones und iPads. Da die Filterung technisch im Vodafone-Netz stattfindet, funktioniert diese allerdings nur bei Vodafone-Kunden.

    Informationen zu Red+ Kids (externer Link)

    Informationen zu Vertragsdetails erfragen Sie bitte bei Vodafone, unsere Angaben sind unverbindlich. Hinweis: Vodafone ist Mitglied von JusProg e.V.

  • Weitere Informationen und Hilfe finden Sie hier