Für Seitenbetreiber

Unterstützen Sie JusProg und labeln Sie Ihre Webseite
  • JusProg e.V. betreibt das einzige allgemein verfügbare und unternehmensübergreifende Jugendschutzprogramm in Deutschland mit staatlicher Anerkennung. Mit JusProg ermöglichen Sie zu jeder Zeit unter Beachtung des Jugendschutzes rechtmäßigen Zugang zu Ihrem Webcontent für alle erlaubten Zielgruppen, ohne lästige Abfragemechanismen, Altersverifikationen oder geschlossene Bereiche. Juristische Gundlage dafür ist die Anerkennung des JusProg-Jugendschutzprogramms nach § 11 Jugendmedienschutzstaatsvertrag (JMStV). Details erfahren Sie über Ihren Jugendschutzbeauftragten oder einen auf Online-Jugendschutz spezialisierten Rechtsanwalt (wir dürfen keine Rechtsberatung anbieten).

    Werden Sie Mitglied bei JusProg e.V., um das JusProg-System zukunftsfähig zu halten und eine einheitliche Lösung für den Jugendschutz auf Dauer im Netz zu gewährleisten und zu etablieren – und damit die Anerkennung und Ihre Geschäftsmodelle dauerhaft abzusichern.

    Übernehmen Sie Verantwortung und unterstützen Sie im engen Austausch mit Politik und Behörden den Online-Jugendschutz.

    Der eingetragene Verein wurde am 27. März 2003 in Hamburg gegründet. Er ist vom Finanzamt Hamburg-Nord mit Bescheid v. 25.03.2004 als gemeinnützig anerkannt und kann Spendenbescheinigungen ausstellen.

    Steuerbegünstigte Spenden bitte auf:

    IBAN: DE50 2004 0000 0620 0448 00, BIC/SWIFT COBADEFFXXX

    Falls Sie Interesse an einem Beitritt zu JusProg e.V als Vollmitglied oder Fördermitglied haben:

    Download Beitrittsformular PDF

    Beitrittsformular

    Download Satzung PDF

    Satzung

    Download Beitrag PDF

    Beitrag

    Es gibt in Deutschland und Europa einen technischen Standard für ein Jugendschutz-Label zur Altersklassifizierung von Webseiten. Das age.xml / age-de.xml-Label ist durch die Kriterien für Jugendschutzprogramme der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) offiziell in Deutschland etabliert. Eine Einbindung des Labels ist sinnvoll, JusProg hat das age.xml und das age-de.xml-Label bereits in seine Filtersoftware integriert.

    Sehr viele große und kleine Website-Betreiber haben bereits ein age-de.xml Label installiert, darunter fast alle privaten TV-Anbieter von RTL bis Pro7 und Sky, viele Gaming-Portale, Youtube, bild.de, spiegel.tv, um nur einige von vielen Beispielen zu nennen, und auch fast alle Landesmedienanstalten sowie diverse andere staatliche Webseiten sowie alle Selbstkontrollen.

    In Deutschland ist das age-de.xml Label für Website-Anbieter verpflichtend, die nach § 11 JMStV Minderjährige vor den Inhalten ihrer Webseite schützen möchten. International gilt die age.xml Datei. Unser Label-Generator erstellt beide Dateien zugleich – laden Sie am besten beide Dateien hoch auf Ihren Webserver.

    Hat Ihre gesamte Website ähnliche Inhalte und damit die gleiche Altersklasse (das Label ist erledigt in wenigen Minuten)? Oder möchten Sie Einzelseiten Ihrer Webseite mit individuellen Altersklassen versehen (etwas aufwändiger, aber gut möglich)? In beiden Fällen unterstützt Sie unser kostenlos nutzbarer Label-Generator.

    Bei den Labeln handelt es sich um einfache XML-Dateien, die Sie auf die oberste Ebene Ihres Webservers uploaden (public Verzeichnis, dort wo die robots.txt liegt).

    Zum Label-Generator

    Die Installation der age.xml / age-de.xml-Labels ist denkbar einfach: Altersklassifizieren Sie Ihre Website, also bestimmen Sie die Altersklasse. Dazu können Sie z.B. Ihren Jugendschutzbeauftragten fragen oder den Online-Fragebogen der FSM (klick) nutzen. Wenn Sie die Altersklasse kennen, installieren Sie ein passendes age.xml / age-de.xml auf Ihrem Server. Die Website kann eine einzige Altersklasse haben oder auch individuelle Altersklassen pro Bereich oder Webpage / Einzelseite.

    Die wichtigsten Antworten zum age-de.xml Website-Label

    Für welche Art von Webseiten ist das age.xml / age-de.xml-Label sinnvoll?

    Grundsätzlich sollten möglichst alle gewerblichen oder größeren Websites mit dem age-de.xml-Label versehen werden, auch die für Kinder und Jugendliche unbedenklichen Angebote. Der gültige Jugendmedienschutz-Staatsvertag (JMStV) gibt in § 11.5 vor: „Wer gewerbsmäßig oder in großem Umfang Telemedien verbreitet oder zugänglich macht, soll auch für Kinder oder Jugendliche unbedenkliche Angebote für ein anerkanntes Jugendschutzprogramm programmieren, soweit dies zumutbar und ohne unverhältnismäßige Kosten möglich ist.“ Im age-de.xml-Label wird durch den Anbieter direkt die Altersklasse der Website technisch hinterlegt, so dass das Jugendschutzprogramm sie auslesen kann. Es gibt ab 0, ab 6, ab 12, ab 16 und ab 18 Jahre (wie bei Computerspielen und Kinofilmen). Besonders wichtig ist die Installation des age-de.xml-Labels für Websites mit Inhalten, die für Minderjährige unter 16 Jahre möglicherweise nicht geeignet sind. In der Altersklasse 16 haben Anbieter dann auch echte Vorteile durch die Installation eines in der Altersklasse zutreffenden age-de.xml-Labels, denn sie können von der durch die Anerkennung des JusProg-Jugendschutzprogramms erreichten sogenannten „Privilegierung“ profitieren und ihre Inhalte bei entsprechender Installation eines zutreffenden Labels rund um die Uhr zeigen.

    Kostet das age.xml / age-de-xml Label den Webmaster Geld?

    Nein. Die Erstellung des Labels mit unserem Label-Generator und auch die Installlation und Nutzung sind für die Seitenbetreiber kostenlos. Damit das JusProg-Jugendschutzprogramm jedoch dauerhaft anerkannt und damit die „Privilegierung“ nach § 11 JMStV erhalten bleibt, sollten Sie JusProg e.V. mit einer Mitgliedschaft unterstützen.

    Wie kann ich meine Website mit einem age.xml / age-de.xml-Label versehen?

    Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir einen Label-Generator entwickelt. Bitte klicken Sie hier. Der Labelgenerator erstellt nach Ihren Angaben automatisch sowohl eine individuelle age.xml als auch eine individuelle age-de.xml Label-Datei für Ihre Website. Erstellung und Einbau auf die Website sind in der Regel innerhalb weniger Minuten erledigt (bei Websites einer Altersstufe).

    Wie kann ich meine Webseite für die JusProg-Filterliste vorschlagen oder prüfen lassen?

    Bitte tragen Sie Ihre URL hier ein. Unsere Jugendschützer (Netagents) werden die Webseite besuchen und ggf. in die Liste aufnehmen bzw. eine bestehende Altersklassifizierung ggfls. ändern. Die Aufnahme auf die JusProg-Filterliste entbindet Sie jedoch nicht von der ggfls. bestehenden Pflicht, Ihre Webseite mit einem age-de.xml Label zu versehen.

    Meine Webseite ist fälschlich auf der Liste. Was tun?

    Unsere Jugendschützer bewerten die Webseiten sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen, außerdem arbeiten mehrere Crawler/Spider nach einem ausgefeilten automatischen Rating-System. Trotzdem können uns Fehler unterlaufen. Bitte schreiben Sie dann entweder eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und unter Angabe der nach Ihrer Meinung falsch in die Liste aufgenommenen Internet-Adresse (URL) an support [at] jusprog.de oder tragen Sie die Domain in unser Check-Tool ein. Wir werden umgehend prüfen und entschuldigen uns bereits jetzt für etwaige Fehler. Bedenken Sie bitte, dass die Liste für Minderjährige ausgelegt ist. Anbieter von Webseiten mit erotischen Inhalten, insbesondere von Bezahlangeboten für Erwachsene, sollten also durch die Aufnahme in die Liste keinen Umsatzverlust befürchten. Wenn Sie dennoch darauf bestehen möchten, dass Ihre Webseite aus der Liste gestrichen wird, werden wir im Regelfall diesem Wunsch nachkommen. Wir behalten uns jedoch vor, in diesem Fall die Internet-Adresse an die Jugendschutz-Behörden zur Prüfung weiterzugeben. Laut Gesetz muss eine wirkliche Beeinträchtigung von Kindern oder Jugendlichen nicht nachgewiesen werden, es reicht die Vermutung einer Beeinträchtigung – orientiert an den eher schwächeren Kindern, nicht den Pfiffigsten der Altersstufe.

  • Weitere Informationen und Hilfe finden Sie hier