Computerspiele: Eltern-Ratgeber in leichter Sprache verfügbar

22. Februar 2017

Für den Schutz vor nicht altersgerechten Inhalten im Internet empfiehlt sich das JusProg-Jugendschutzprogramm, das individuellen Schutz für alle Altersstufen – auch bei mehreren Kindern – gewährleistet. Unabhängig davon sind digitale Spiele oft ein Konfliktfaktor zwischen Kindern und Eltern. Über Hilfestellungen bei der Medienerziehung freuen sich Eltern immer. Damit auch Familien erreicht werden, die der deutschen Sprache (noch) nicht ganz so mächtig sind, sollten die aufbereiteten Informationen zum Umgang mit Games möglichst alltagstauglich, einfach und verständlich sein.

Medienpädagogischer Ratgeber in leichter Sprache Abhilfe schafft nun der erste, in so genannter leichter Sprache verfasste medienpädagogische Ratgeber zum Thema „Digitale Spiele”. Die Broschüre „Computer-Spiele in der Familie – Tipps für Eltern” ist in leichter Sprache verfasst, die einem festgelegten Regelwerk folgt. Dadurch erleichtert sie das Verstehen von Texten für Menschen, die über eine geringe Kompetenz in der deutschen Sprache verfügen.

Gemeinsame Herausgeber der vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Broschüre sind die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW (AJS) und der Spieleratgeber NRW der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW.

Der Elternratgeber ist sowohl in gedruckter Form oder als Download auf www.ajs.nrw.de  und www.spieleratgeber-nrw.de  erhältlich.